Zweinutzungshühner

Worum es uns geht

Portrait of a red chicken In unserem Verständnis sind die Tiere, die wir halten, nicht nur Nutztiere, sondern in erster Linie Lebewesen, bei denen es gilt ihrem Wesen und ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Mit diesen Gedanken im Hintergrund lehnen wir die Haltung von Hühnern ab, die auf sehr hohe Lege- oder Mastleistungen gezüchtet sind und mit gesundheitlichen Schäden einhergehen.

Wir stehen auf gesunde und vitale Hühner!

Zweinutzungshühner

Küken 1Die lang überlegte Auswahl unserer Hühner fiel auf ein altes „Zweinutzungshuhn“. Hinter diesem etwas sperrigen Begriff verbergen sich Hühner, die sowohl als Masthähnchen als auch für die Legehennenhaltung eingesetzt werden. Dies klingt erstmal total normal und einleuchtend. Dieses Verständnis findet sich aber keineswegs in der Haltung von Hochleistungshühnern. Hier geht die Zucht nur auf ein Merkmal: Entweder auf Fleisch- oder Legeleistung. Bei der Zucht von Legehennen finden nur die Hennen Verwendung, die Hähnchen werden im Kükenalter bereits aussortiert und getötet, da sie den Erwartungen der Mast nicht entsprechen. Hier wollen und können wir nicht mitgehen! Bei uns dürfen die Nachkommen eines Huhns, Hahn wie Henne, weiterleben. Da wir erst im nächsten Schritt mit einem zweiten Stall die Hähne halten können, arbeiten wir mit Betrieben zusammen, die sich um die Aufzucht der Hähne kümmern.

Mehr Infos zu Zweinutzungshühner findet ihr hier: Zweinutzungshuhn